bodensee-print
Bestellung & Beratung icon_phone +49 (0) 75 42 94 79 722

DRUCKDATENINFO

Druckdateninfos

- Ist das Druckformat mit einer Beschnittzugabe von einem Millimeter angelegt?
- Sind die Daten lesbar ohne Fehler?
- Ist die Seitenzahl im Datensatz vorhanden wie im Druckauftrag?
- Ist das vorgeschriebene Farbprofil ISO coated v2 300 Prozent (ECI) in den Druckdaten eingebettet?
- Sind alle Schriften in Pfade konvertiert?
- Stimmt die geforderte Auflösung?
- Ist der maximale Farbauftrag nicht höher als 350 Prozent?
- Entspricht die PDF-Datei dem Standard?

Druckdateninfo für mein Produkt

Im Kalkulationsbereich finden sie oben rechts ein Fenster "Druckdaten & Produktdetails".
Beim Klicken öffnet sich ein Pop-up Fenster, indem alle wichtigen Daten stehen.
Sie können auch eine Druckvorlage runterladen.


 

Seitendrehung

Anhand des Datenblattes, welches bei jedem Produkt hinterlegt ist,
können Sie den korrekten Seitenstand entnehmen. Wenn Sie Ihre Daten
anders ausrichten, führt dies zu einer falschen Seitenausrichtung des
Druckproduktes.

Wir umschlagen Ihre Daten. Das bedeutet, dass wir im Hochformat Ihre
Daten an der langen Seite umschlagen, und im Querformat werden Ihre Daten
an der kurzen Seite umschlagen.

Sollten Sie Ihre Daten im Querformat anlegen, aber ein hochformatiges Produkt bestellen (oder anders herum), so gilt die Regel, dass Sie die Daten entweder Kopf an Kopf oder Fuß an Fuß drehen.
Siehe folgende Beispiele:

Seitendrehung
Wenn Sie bewusst eine falsche Ausrichtung angelegt haben, bitten wir Sie,
eine Information im Kundenhinweisfeld zu hinterlassen.

 

Dateiformate

Nicht jedes Dateiformat ist für den Druck geeignet. Um ein einwandfreies Druckergebnis zu ermöglichen, spielen Auflösung, Farbraum und Komprimierung eine große Rolle. Für den Druck sollten Sie Ihre Daten immer in einem geschlossenen, nicht mehr zu bearbeitendem Format abspeichern. Bitte schicken Sie uns Ihre Druckdaten im Dateiformat PDF, TIFF oder JPEG.

Auflösung

Wir empfehlen Ihnen eine Auflösung von mindestens 300 dpi bei Pixelbildern, um ein optimales Druckergebnis zu gewährleisten.

Beschnitt

Erstellen Sie eine neue Datei in der Größe des beim Produkt angegebenen Datenformats. Denn bei der Formatanlage muss ein Beschnitt von 3 mm an jedem Rand berücksichtigt werden. Die Beschnittzugabe wird angelegt, damit man die Produkte später auf einem Sammelbogen platzieren kann. Alle randabfallenden Objekte müssen bis in den Beschnitt hinausgezogen sein, um unschöne Blitzer zu vermeiden. In der Weiterverarbeitung wird der Beschnitt von 3 mm entfernt, die Sammelbögen auseinander geschnitten und das Endformat ausgegeben.

Druckermarken

Bitte legen Sie keine Schnittmarken oder andere Druckermarken an. Diese fügen wir automatisch vor dem Druck hinzu. So wird vermieden, dass eventuelle Schnittmarken mitgedruckt werden, sollten diese nicht richtig angelegt sein.

Farbprofil

Wir verwenden für den Druck das ICC-Profil ISOcoatedv2 300%. Hierbei werden nicht nur die Farben möglichst originalnah umgerechnet, sondern gleichzeitig auch der Farbauftrag auf 300% reguliert.

Farbabweichungen

Wenn die Farben am Monitor anders wirken als im Druck, so spricht man von einer Farbabweichung. Dies kann an mehreren Faktoren liegen, z.B. Kalibrierung des Monitors, falsch verwendeter Farbraum, falsches Farbprofil. Um Farbabweichungen zu vermeiden, verwendet man ein sogenanntes ICC-Profil, welches Eingabe- und Ausgabegerät aufeinander abstimmt.

Rechtschreibung

Prüfen Sie bitte das Dokument auf eventuelle Rechtschreibfehler, bevor Sie es an uns übermitteln. Wir prüfen keine Rechtschreibung in unserem Datencheck und können während und nach der Druckproduktion keine Verantwortung dafür übernehmen.

Programme

Um druckfähige Daten anzulegen, benötigen Sie entsprechende Programme. Dateien aus WORD, EXCEL oder PowerPoint erzeugen keine druckfertigen Dateien. Passende Layoutprogramme:
Adobe Illustrator, Adobe InDesign, Adobe Photoshop, Freehand, CorelDraw, GIMP